Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Psychologische Mediation : Chancen, Mythen und Barrieren

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Kals, Elisabeth:
Psychologische Mediation : Chancen, Mythen und Barrieren.
2008
Veranstaltung: Lehre am Mokdong Institute of Family Therapy and Mediation in Seoul, Mediatorenausbildung, 05.09.2008, Korea.
(Veranstaltungsbeitrag: Kongress/Konferenz/Symposium/Tagung, Vortrag)

Kurzfassung/Abstract

Der Vortrag gibt einen Überblick über die psychologische Mediation als eine wirkungsvolle Möglichkeit, um soziale Konflikte außerhalb des Gerichtswesens nachhaltig zu lösen. Denn Mediation hilft nicht nur, Konflikte beizulegen, sondern mit Hilfe des Verfahrens werden auch Übereinkünfte entwickelt, die nachhaltig tragfähig sind.
Dazu sind folgende Fragen zu beantworten: Welche Tiefenstruktur liegt dem Konflikt zugrunde? Welche Lösungen sind tatsächliche Gewinner-Gewinner-Lösungen und werden von den Konfliktparteien als gerecht bewertet? Wie können die künftigen Beziehungen für alle Seiten produktiv gestaltet werden?
Um diese Fragen zu beantwortet, werden in dem Vortrag zunächst die theoretischen Grundla-gen der psychologischen Mediation vermittelt. Die Chancen und Potentiale der Mediation werden ausführlich dargestellt. Es wird aber auch diskutiert, dass es „Mythen“ gibt, die die Mediationspraxis erschweren. Darüber hinaus gibt es in der Praxis Widerstände gegen die Anwendung von Mediation als neues Verfahren: Mediation erscheint als zu teuer, als zu langwierig und als nicht wirkungsvoll genug. Diese Barrieren sind zu überwinden, denn eine gründlich durchgeführte Mediation ist sehr häufig erfolgreich und effizient. Durch die gründliche Konfliktbearbeitung werden die Konflikte als tatsächliche Entwicklungschancen verstanden und nachhaltig beigelegt.

Weitere Angaben

Publikationsform:Veranstaltungsbeitrag (unveröffentlicht): Kongress/Konferenz/Symposium/Tagung, Vortrag
Schlagwörter:Mediation, soziale Konflikte, Gewinner-Gewinner-Lösungen, Internationale Konflikte, Weiterbildung
Institutionen der Universität:Philosophisch-Pädagogische Fakultät > Psychologie > Psychologie III - Professur für Sozial- und Organisationspsychologie
Titel an der KU entstanden:Ja
Eingestellt am:24. Sep 2012 07:48
Letzte Änderung:16. Okt 2012 09:47
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/10728/