Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Warum und zu welchem Ende betreiben wir Sozialarbeitswissenschaft? : Abschiedsvorlesung von Prof. Dr. Hans-Jürgen Göppner mit Symposium vom 10. Juli 2008

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Warum und zu welchem Ende betreiben wir Sozialarbeitswissenschaft? : Abschiedsvorlesung von Prof. Dr. Hans-Jürgen Göppner mit Symposium vom 10. Juli 2008.
Hrsg.: Bartosch, Ulrich
Eichstätt ; Ingolstadt : Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Fakultät für Soziale Arbeit, 2009. - 95 S.
ISBN 978-3-9812687-1-3

Kurzfassung/Abstract

Was ist Sozialarbeitswissenschaft? Dieses Thema steht einem Symposium mit Hans-Jürgen Göppner zum Abschluss seiner aktiven Hochschullehrerzeit wahrlich zu. Aus seiner Sicht ist die Frage auch eindeutig zu beantworten: Sozialarbeitswissenschaft stiftet die theoretische Einheit und Basis einer sehr komplexen Praxis der Sozialen Arbeit. Für Göppner ist eine bloße wissenschaftliche Basis ungenügend, da diese die Soziale Arbeit der Kolonisierung durch Fremddisziplinen ausliefern würde! (Klappentext)
Mit Beiträgen von Hans-Jürgen Göppner (Zur Zukunft der Sozialen Arbeit - oder : welche Hilfe hilft?); Juha Hämäläinen (Wie geht die Sozialarbeitswissenschaft mit Diversität um?); Pauli Niemelä (Social Work as a Social Science); Albert Mühlum (Sozialarbeitswissenschaft: eigensinnig, marginalisiert, vital); Ulrich Bartosch (Zwischen "Bologna" und "Lissabon". Wird die Hochschullehre instrumentalisiert?)

Weitere Angaben

Publikationsform:Buch
Schlagwörter:Sozialarbeitswissenschaft ; Hans-Jürgen Göppner
Institutionen der Universität:Fakultät für Soziale Arbeit (FH) > Professur für Pädagogik
Titel an der KU entstanden:Ja
Eingestellt am:16. Okt 2012 07:38
Letzte Änderung:06. Mai 2013 14:01
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/11981/