Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Was kommt nach der „Moderne“? Die neue US-amerikanische Sozialpolitik und ihre Konsequenzen für die Entwicklung der Sozialen Arbeit in Deutschland

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Klug, Wolfgang:
Was kommt nach der „Moderne“? Die neue US-amerikanische Sozialpolitik und ihre Konsequenzen für die Entwicklung der Sozialen Arbeit in Deutschland.
In: Sozialmagazin : die Zeitschrift für soziale Arbeit. Bd. 29 (2004) Heft 5. - S. 38-43.
ISSN 0340-8469

Kurzfassung/Abstract

Die beiden zentralen Probleme des Sozialstaates, seine Finanzierung und die überbordende Bürokratie, sind auch in den USA als Herausforderungen des Sozialstaates präsent, jedoch sind die Reaktionen darauf anders als im "alten" Europa. Der bekanntermaßen wenig an Traditionen gebundene US-amerikanische Pragmatismus macht nicht mehr den Versuch, das sozialstaatliche Versprechen an Bedürftige in Form umfassender sozialer Systeme aufrecht zu erhalten. Vielmehr soll der Rückgriff auf die gemeinschaftliche und private Moral jene Lücke füllen, die das soziale System jetzt bewusst lässt. Taugen diese Ideen für die deutsche Diskussion um die Reorganisation des Sozialstaates?

Weitere Angaben

Publikationsform:Artikel
Schlagwörter:Sozialstaat; US-Sozialpolitik; Wohlfahrtsverbände
Institutionen der Universität:Fakultät für Soziale Arbeit (FH) > Professur Soziale Arbeit II - Methoden der Sozialen Arbeit
Peer-Review-Journal:Nein
Titel an der KU entstanden:Nein
Eingestellt am:05. Feb 2013 14:20
Letzte Änderung:06. Jun 2013 17:37
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/12830/