Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Erlebnisbäder in der Schweiz : eine vergleichende empirische Untersuchung zu den Erfolgsfaktoren von Spassbädern in der deutschen und rätoromanischen Schweiz

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Hesselmann, Ina:
Erlebnisbäder in der Schweiz : eine vergleichende empirische Untersuchung zu den Erfolgsfaktoren von Spassbädern in der deutschen und rätoromanischen Schweiz.
Hrsg.: Hopfinger, Hans
München : Profil-Verlag, 2013. - 138 S. - (Eichstätter Materialien zur Tourismusforschung ; 6)
ISBN 978-3-89019-668-8

Kurzfassung/Abstract

Seit einigen Jahren erleben Erlebniswelten aller Art (z.B. Freizeitparks, Einkaufs­erleb­nis­zentren, Gross­kinos, Erlebnisbäder etc.) einen ausserordentlichen Boom, dieser Trend ist Ausdruck der heutigen Konsumgesellschaft, eines zunehmend freizeit­orientierten Lebensstils, eines gestiegenen Bedürfnisses nach Unterhaltung, aber auch des Bedürfnisses nach Erholung und Entspannung zur Stressbewältigung. Dieser Boom spiegelt sich auch am Erlebnisbädermarkt in der Schweiz wieder.

Zwischen 2008 und 2010 wurden fünf neue Erlebnisbäder, das Bernaqua (Bern), die Ta­mi­na Therme (Bad Ragaz), das Mineralbad und Spa Samedan, das Thermalbad und Spa Zürich und das Aquabasilea (Pratteln), eröffnet. Im Sommer 2012 eröffnet das Mineralbad und Spas Rigi-Kaltbad auf der Rigi über dem Vierwaldstättersee. In Baden wird bis 2016 das alte Thermalbad durch einen Neubau ersetzt, um die Kapazität auf bis zu ca. 450.000 Besucher im Jahr zu erhöhen. Für zwei weitere Projekte, das Alpenbad Adelboden und das Einkaufs- und Erlebniszentrum Ebisquare mit Erlebnisbad liegt zwar eine Baubewilligung vor, aufgrund fehlender Investoren bzw. Betreiber ist die Zukunft dieser Projekte aber ungewiss.

In der vorliegenden Arbeit werden die Erfolgsfaktoren von Erlebnisbädern aus Betreiber-, Nutzer- und Investoren-Sicht untersucht. Es werden die wichtigsten Erfolgsfaktoren für den wirtschaftlichen Erfolg eines Erlebnisbades aufgezeigt, sowie analysiert, inwieweit die Ein­schät­zung der Badbetreiber mit der Wahrnehmung der Badegäste übereinstimmt. Ausserdem werden am Beispiel der Credit Suisse die Ziele eines Investors bei der Investition in ein Erlebnisbad untersucht und die vorbereitenden Aktivitäten eines In­ves­titions­ent­scheides aufgezeigt.

Weitere Angaben

Publikationsform:Buch
Institutionen der Universität:Mathematisch-Geographische Fakultät > Geographie > Lehrstuhl für Humangeographie
Weitere URLs:
Titel an der KU entstanden:Ja
Eingestellt am:22. Jan 2014 10:05
Letzte Änderung:29. Jan 2014 16:33
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/13936/