Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Von der Ostküste zu den Great Plains

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Hopfinger, Hans ; Heckl, Harald:
Von der Ostküste zu den Great Plains.
FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht
Grünwald : FWU Institut für Film und Bild, 2014
(Film, Video, DVD, Fernsehbeitrag, etc.)

Kurzfassung/Abstract

In einer Reise durch den Osten der USA werden die wichtigsten Städte, Großlandschaften und ihr Naturraumpotenzial vorgestellt. Stationen sind die Ostküste (New York), Washington (Hauptstadtfunktion), die Appalachen (Milchwirtschaft und Steinkohlentagebau), der Manufacturing Belt (Pittsburgh, Detroit), der Lake Michigan (Chicago), der Corn Belt, der Mississippi (St. Louis) und die Great Plains (Prärie, Wheat Belt, Dust Bowl). Im Arbeitsmaterial stehen Arbeitsblätter, eine Interaktion und weitere ergänzende Unterrichtsmaterialien zur Verfügung.

Lernziele:
Bezug zu Lehrplänen und Bildungsstandards
Die Schülerinnen und Schüler
- erwerben topographisches Grundwissen zu Nordamerika und den USA;
- gliedern die USA in verschiedene Großräume bzw. Naturräume;
- benennen die großen Naturräume der USA und können ihre räumliche Lage auf einer USA-Karte verorten;
- charakterisieren den Nordosten der USA als politisches und wirtschaftliches Kerngebiet des Landes;
- stellen die Appalachen als Naturraum einschließlich seiner Gefährdung durch die Kohleförderung dar;
- ordnen die unterschiedlichen Wirtschaftsgebiete (Belts) räumlich ein;
- begründen die Entwicklung der Landwirtschaftsgürtel (Belts) auf der Grundlage naturgeographischer und anthropogeographischer Faktoren;
- beurteilen und erklären die Entwicklung des Manufacturing Belts zum Rust Belt an den Beispielen Pittsburgh und Detroit;
- nehmen eine funktionale und die sozialräumliche Gliederung der US-amerikanischen Stadt vor;
- korrigieren die Vorstellungen über die Great Plains als eine eintönige Landschaft;
- verfügen über die Fähigkeit, thematische Karten zu lesen, zu analysieren und zu interpretieren;
- verbessern ihre englischen Sprachkenntnisse und ihre fachspezifische Kommunikationsfähigkeit;
- lernen Arbeitsergebnisse in Englisch zu präsentieren und entwickeln damit eine Schlüsselqualifikation für das spätere Berufsleben.

Weitere Angaben

Publikationsform:Sonstiges (Film, Video, DVD, Fernsehbeitrag, etc.)
Institutionen der Universität:Mathematisch-Geographische Fakultät > Geographie > Lehrstuhl für Humangeographie
Weitere URLs:
Titel an der KU entstanden:Ja
Eingestellt am:17. Apr 2014 10:01
Letzte Änderung:06. Mai 2014 17:35
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/14161/