Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Der Zusammenhang zwischen Motiv-Erfüllungs-Passungen und erfolgreicher Freiwilligenarbeit

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Güntert, Stefan ; Schliermann, Antonia:
Der Zusammenhang zwischen Motiv-Erfüllungs-Passungen und erfolgreicher Freiwilligenarbeit.
In: Strubel, Isabel ; Kals, Elisabeth (Hrsg.): Freiwilligenarbeit und Gerechtigkeit. - Zürich : Zentrum für Organisations- und Arbeitswissenschaften EHTZ, 2016. - S. 117-129. - (Zürcher Buchbeiträge zur Psychologie der Arbeit ; 4)
ISBN 978-3-906509-50-1

Kurzfassung/Abstract

Unter Berücksichtigung des funktionalen Ansatzes (Clary et al., 1998) untersucht diese Studie, ob eine Passung zwischen Motiven für Freiwilligenengagement und einer tatsächlichen Erfüllung dieser Motive erfolgreiche Freiwilligenarbeit vorhersagt. Ferner wird ein möglicher Zusammenhang zwischen den sogenannten menschlichen psychologischen Grundbedürfnissen (Deci & Ryan, 2000) und Motiv-Erfüllungs-Passungen nachgeprüft. Auf Basis des Motiv-Erfüllungs-Passungs-Prinzips nach Stukas, Worth, Clary und Snyder (2009) wurde anhand einer Stichprobe (N = 342) berechnet, ob eine Motiv-Erfüllungs-Passung zusätzliche Varianz der Zielvariablen Engagementzufriedenheit und Wahrscheinlichkeit eines zukünftigen Engagements erklärt. Lediglich die zu einem Index zusammengefasste Gesamtheit aller Motiv-Erfüllungs-Passungen stellte einen relevanten Prädiktor für beide Zielgrößen dar. Passungen einzelner VFI-Dimensionen hingegen zeigten keine signifikanten Effekte. Zudem erwiesen sich die in der Selbstbestimmungstheorie postulierten psychologischen Grundbedürfnisse nach Autonomie, Kompetenz und Beziehung (Deci & Ryan, 2000) als Mediatoren zwischen Motiv-Erfüllungs-Passungen und beiden Zielvariablen. Hierbei stellte sich heraus, dass die Befriedigung des psychologischen Grundbedürfnisses nach Beziehung für freiwillig engagierte Personen einen höheren Stellenwert einnimmt als die Befriedigung der Grundbedürfnisse nach Autonomie oder Kompetenz.

Weitere Angaben

Publikationsform:Aufsatz in einem Buch
Schlagwörter:Freiwilligenarbeit; funktionaler Ansatz; Motiv-Erfüllungs-Passung; Selbstbestimmungstheorie; Zufriedenheit
Institutionen der Universität:Philosophisch-Pädagogische Fakultät > Psychologie > Psychologie III - Professur für Sozial- und Organisationspsychologie
Begutachteter Aufsatz:Nein
Titel an der KU entstanden:Ja
Eingestellt am:22. Jun 2016 08:12
Letzte Änderung:22. Jun 2016 08:12
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/18262/