Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Hopkins, Owen: Architektur : das Bildwörterbuch ; die wichtigsten Begriffe, Bautypen und Bauelemente. München, 2012

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Kluger, Florian:
Rezension von: Hopkins, Owen: Architektur : das Bildwörterbuch ; die wichtigsten Begriffe, Bautypen und Bauelemente. München, 2012.
In: Liturgisches Jahrbuch : LJ ; Vierteljahreshefte für Fragen des Gottesdienstes. Bd. 65 (2015) Heft 3. - S. 222.
ISSN 0024-5100

Kurzfassung/Abstract

Wer sich Architektur kunstgeschichtlich erschließen möchte, benötigt sachkundige Unterstützung. Vielfach helfen verbale Beschreibungen nur bedingt weiter. Umso hilfreicher ist es, an geeignetem Bildmaterial weiterführende Erklärungen zu bekommen. Dies leistet das vorliegende Bildwörterbuch. In drei Kapiteln wird der Leser bzw. Betrachter in die Welt der Bautypen (1.), Baukonstruktionen (2.) und Architekturelemente (3.) eingeführt. Der Liturgiewissenschaftler wird sich hier vor allem von der Erklärung gottesdienstlicher Bauten ansprechen lassen. Unter diesem Fokus werden im ersten Kapitel der antike Tempel, Kirchen des Mittelalters, der Renaissance und aus der Epoche des Barock erklärt. Der Kunst- und Architekturhistoriker Hopkins führt auf jeder Seite mit einem kleinen Begleittext in die Thematik ein und erläutert an sehr gut aufbereitetem Anschauungsmaterial zahlreiche Einzelelemente der Bauwerke. Von diesen Kurzerklärungen wird der Leser seitengenau in die weiteren Kapitel verwiesen, um dort detailliert bspw. über Bogenelemente, Oberflächen, Dekorelemente oder Gewölbekonstruktionen informiert zu werden. Das Verweissystem funktioniert hervorragend und beweist, dass das Bildwörterbuch sehr gut durchdacht ist. Der interessierte Leser wird nicht nur über Kirchenbauten, sondern auch über Profanbauten wie Villen, öffentliche Gebäude und Hochhäuser unterrichtet. Der Liturgiewissenschaftler vermisst einen lückenlosen Gang durch die Epochen des Kirchenbaus, da bspw. Romanik, Rokkoko, Historismus und Moderne nicht vorkommen. Die in diesem Handbuch vorgestellten Strukturelemente sind jedoch ausgezeichnet erklärt und folgen in vorbildlicher Weise dem Dreischritt sehen-benennen-deuten. Das Bildwörterbuch lädt auf erfrischende Weise zum Schmökern und Betrachten ein.

Weitere Angaben

Publikationsform:Rezension
Institutionen der Universität:Theologische Fakultät > Praktische Theologie > Professur für Liturgiewissenschaft
Fakultät für Religionspädagogik/Kirchliche Bildungsarbeit (FH) > Professur für Liturgik, Musik, Stimmbildung
Begutachteter Aufsatz:Ja
Titel an der KU entstanden:Ja
Eingestellt am:16. Aug 2017 09:41
Letzte Änderung:16. Aug 2017 09:41
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/19558/