Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Wer soll das bezahlen? : die rasante Alterung der lateinamerikanischen Gesellschaften als sozialpolitisches Problem

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Hoffmann, Karl-Dieter:
Wer soll das bezahlen? : die rasante Alterung der lateinamerikanischen Gesellschaften als sozialpolitisches Problem.
In: KAS-Auslandsinformationen. Bd. 32 (2016) Heft 4. - S. 57-70.
ISSN 0177-7521

Volltext

Link zum Volltext (externe URL): http://www.kas.de/wf/de/33.47594/

Kurzfassung/Abstract

Wer soll das bezahlen?

Die rasante Alterung der lateinamerikanischen Gesellschaften als sozialpolitisches Problem

Gegenwärtig erhalten nur rund 40 Prozent der lateinamerikanischen Bürger in der Altersklasse 65+ eine reguläre (beitragsfinanzierte) Rente, weitere 20 Prozent beziehen eine beitragsunabhängige (steuerfinanzierte) staatliche Altersversorgung. Der Rest der alten Menschen muss weiter einer Erwerbsarbeit nachgehen oder ist auf die Unterstützung von Familienmitgliedern angewiesen. Auch wenn die Region heute noch eine verhältnismäßig junge Bevölkerung aufweist, wird der Umfang der mindestens 65 Jahre alten Personen im Zeitraum 2010 bis 2050 von knapp 40 Millionen auf 140 Millionen anwachsen.

Weitere Angaben

Publikationsform:Artikel
Institutionen der Universität:Zentrale Forschungseinrichtungen > Zentralinstitut für Lateinamerika-Studien
Open Access: Freie Zugänglichkeit des Volltexts?:Ja
Peer-Review-Journal:Nein
Titel an der KU entstanden:Ja
Eingestellt am:16. Nov 2017 11:54
Letzte Änderung:30. Jul 2018 15:25
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/20787/