Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Die Notwendigkeit von TABUS in der Moderne - oder warum ein unbedingtes Ja zum Leben unbedingte No-Goes braucht

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Meier, Uto ; Seidenfus, Christoph:
Die Notwendigkeit von TABUS in der Moderne - oder warum ein unbedingtes Ja zum Leben unbedingte No-Goes braucht.
In: Halt und Haltung : Reader zum 39. Fachkongress der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (10. - 12. Mai 2019, Lindau). Herausgegeben von Claudia Scheurenbrand. - Lengerich : Pabst Science Publishers, 2019. - S. 308-316
ISBN 978-3-95853-506-0

Kurzfassung/Abstract

Der Artikel zeigt auf, dass die Moderne in ihrer gewollten Pluralität Voraussetzungen beinhaltet, die ihre Pluralität begrenzen. Verfassungsgeschichtlich, religionsvergleichend und anthropologisch werden vorsichtig fünf unbedingte Unterlassungsgebote identifiziert, die ein Menschsein in der Spätmoderne braucht, das mehr als funktionale Humanität sein will. Insofern stellen die Überlegungen ein Bindeglied zur Katholischen Lehre von den "Intrinsece Mala" dar, die mit den unbedingten ethischen Forderungen transaktionsanalytischer "Begrenzung" gut in Beziehung stehen.

Weitere Angaben

Publikationsform:Aufsatz in einem Buch
Schlagwörter:Tabu; Intrinsece Mala; Ethik in der Spätmoderne;
Institutionen der Universität:Fakultät für Religionspädagogik/Kirchliche Bildungsarbeit (FH) > Professur für Religionspädagogik
Open Access: Freie Zugänglichkeit des Volltexts?:Nein
Begutachteter Aufsatz:Ja
Titel an der KU entstanden:Ja
Eingestellt am:04. Jun 2019 14:06
Letzte Änderung:04. Jun 2019 14:06
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/22880/