Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

„Vieles ist abzuwägen – manches nie!“ : wider den Totalitarismus, dass alles seinen Preis habe ; ein essentialistischer Versuch über das Unbedingte für Menschen mit Macht

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Meier, Uto:
„Vieles ist abzuwägen – manches nie!“ : wider den Totalitarismus, dass alles seinen Preis habe ; ein essentialistischer Versuch über das Unbedingte für Menschen mit Macht.
In: Meier, Uto ; Sill, Bernhard (Hrsg.): Führung. Macht. Sinn. : Ethos und Ethik für Entscheider in Wirtschaft, Gesellschaft und Kirche. - Regensburg : Pustet, 2010. - S. 313-328
ISBN 978-3-7917-2264-1

Kurzfassung/Abstract

Der Aufsatz geht der Frage nach, ob nicht universell gültige "Tabu-Normen" wirtschaftliches und unternehmerisches Handeln bestimmen muss. Die Lehre der "In-sich-schlechten-Handlungen" wird für eine Führungsethik fruchtbar gemacht.

Weitere Angaben

Publikationsform:Aufsatz in einem Buch
Zusätzliche Informationen:Zentrale Fragestellung ist die Grenze einer Güterabwägung, die im personalen Humanum die Illegitimität einer Abwägungsoptimierung erkennen muss.
Schlagwörter:Naturrechtliche Grenzen; Intrinsece Mala; Handlungsgrenzen
Institutionen der Universität:Fakultät für Religionspädagogik/Kirchliche Bildungsarbeit (FH) > Professur für Religionspädagogik
Titel an der KU entstanden:Ja
Eingestellt am:17. Jun 2010 14:46
Letzte Änderung:17. Jun 2010 14:46
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/4378/