Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Die Freiheit, die Tora und die Gemeinden des Messias Jesus : Anfragen an das Konzept des »gesetzesfreien Heidenchristentums«

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Bieberstein, Sabine:
Die Freiheit, die Tora und die Gemeinden des Messias Jesus : Anfragen an das Konzept des »gesetzesfreien Heidenchristentums«.
In: Bibel und Kirche : Die Zeitschrift zur Bibel in Forschung und Praxis. Bd. 57 (2003) Heft 3. - S. 139-144.
ISSN 0006-0623

Kurzfassung/Abstract

In den paulinischen Gemeinden pflegten Menschen unterschiedlichster Herkünfte – sowohl religiös, als auch ethnisch und sozial gesehen – eine grenzüberschreitende Gemeinschaft. Paulus interpretierte dies als ein Zeichen einer neuen, messianischen Zeit. Mit seinem Ringen um die Bedeutung der Tora in diesen Gemeinschaften wollte Paulus weder dem Judentum den Rücken kehren noch ein »gesetzesfreies Heidenchristentum« erfinden. Vielmehr wollte er allen Menschen den Zugang zum Gott Israels ermöglichen, so wie er selbst bis zuletzt an diesen Gott glaubte und als Mitglied der jüdischen Glaubensgemeinschaft handelte – wenngleich seine Interpretation des »Jüdischseins« sichinnerhalb des Judentums als nicht mehrheitsfähig erwies.

Weitere Angaben

Publikationsform:Artikel
Schlagwörter:paulinische Briefe; neue Paulusperspektive; Sozialgeschichte des Neuen Testaments
Institutionen der Universität:Fakultät für Religionspädagogik/Kirchliche Bildungsarbeit (FH) > Professur für Exegese des Neuen Testaments und Biblische Didaktik
Weitere URLs:
Peer-Review-Journal:Nein
Titel an der KU entstanden:Nein
Eingestellt am:04. Okt 2010 07:54
Letzte Änderung:23. Okt 2019 13:48
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/5087/