Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Chormusik zum Gottesdienst im Kirchenjahr. Heft 4, Osterzeit und Pfingsten, Ausgabe A: Chor und Orgel

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Eham, Max ; Eham, Markus:
Chormusik zum Gottesdienst im Kirchenjahr. Heft 4, Osterzeit und Pfingsten, Ausgabe A: Chor und Orgel.
Hrsg.: Eham, Markus ; Mayr, Florian
München : Sankt Michaelsbund, 2011. - (Max-Eham-Edition / I ; 4A)
ISBN 978-3-939905-90-5

Kurzfassung/Abstract

Den liturgischen Weg der Heiligen Woche, der mit Heft 3 der „Chormusik zum Gottesdienst im Kirchenjahr“ begonnen wurde und schon in die österliche Dreitagefeier hineinführte, setzt das vorliegende Heft mit den Gesängen zur Osternacht fort.
„Mutter aller heiligen Nachtwachen“ hat der hl. Augustinus, Bischof von Hippo (354-430 n. Chr.), die Osternacht genannt. Tatsächlich wird in kaum einer anderen Feier des liturgischen Jahres der Glaube der Christen so dicht und licht, so kraftvoll und nach-vollziehbar entfaltet. Diesem Gottesdienst sollte daher die besondere Aufmerksamkeit und Liebe der Gemeinde gehören. Gilt es doch, im Hindurchgang durch die Nacht den Sieg des göttlichen Lebens und die Geist-Geburt der Kirche zu feiern.
Dass das auch in Gesang und Musik der Nachtfeier und in den Gottesdiensten der ganzen Osterzeit lebendig erfahrbar wird, dazu will die vorliegende Ausgabe Hilfe und Anregung geben mit einem vielfältigen Repertoire, das aus langjähriger kirchenmusikalischer Praxis des Domkapellmeisters Max Eham (1915-2008) entstanden ist. (Wie schon in Heft 3 wurden auch hier einzelne Gesänge der Liturgie, zu denen im Max-Eham-Archiv keine Kompositionen greifbar sind, in Vertonungen von Markus Eham ergänzt.)
So können etwa die musikalischen Einrichtungen der Antwortpsalmen in der Oster-nacht für Gemeinde, Kantor/in, Schola und Chor der geistlichen Dramaturgie der Wortfeier einen besonderen Akzent geben. Ein reicher Fundus weiterer liturgischer Gesänge und Lieder für unterschiedliche musikalische Besetzungen (gleiche u. gemischte Stimmen, a capella oder mit Orgel- bzw. umfangreicherer Instrumentalbegleitung) eröffnet vielfältige Möglichkeiten, die Osterbotschaft in der Liturgie zum Klingen zu bringen.
Ein Kennzeichen der liturgischen Kompositionen von Max Eham ist – neben ihrer Festlichkeit und Fasslichkeit – dass sie meist auf das „Zusammenspiel“ der feiernden Ver-sammlung abheben, d.h. Vorsänger, Schola, Chor, Gemeinde, Instrumentalisten in einen musikalischen Dialog bringen (aus dem Vorwort).

Weitere Angaben

Publikationsform:Buch
Schlagwörter:Kirchenmusik - Liturgie - Ostern - Pfingsten
Institutionen der Universität:Fakultät für Religionspädagogik/Kirchliche Bildungsarbeit (FH) > Professur für Liturgik, Musik, Stimmbildung
Titel an der KU entstanden:Nein
Eingestellt am:16. Jul 2015 12:32
Letzte Änderung:16. Jul 2015 12:32
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/7264/