Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Führungsverantwortung in schwierigen Kommunikationssituationen

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Kals, Elisabeth ; Rosenbaum, Heinz:
Führungsverantwortung in schwierigen Kommunikationssituationen.
In: Meier, Uto ; Sill, Bernhard (Hrsg.): Führung. Macht. Sinn. : Ethos und Ethik für Entscheider in Wirtschaft, Gesellschaft und Kirche. - Regensburg : Pustet, 2010. - S. 742-751
ISBN 978-3-7917-2264-1

Kurzfassung/Abstract

Schwierige Kommunikations- und Interaktionssituationen gehören zum Alltagsgeschäft von Führungskräften. Der Buchbeitrag behandelt die Kommunikation mit Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen. Dabei steht im Zentrum der Betrachtung die Frage: Was bedeutet verantwortungsvolle Führung von Mitarbeitern und anhand welcher Kriterien lässt sich beurteilen, ob diese Führung gerecht ist? Diese Frage impliziert bereits, dass ethische Führung neben betriebswirtschaftlichem Denken auch psychologische Kompetenzen erfordert. Ein Großteil der alltäglichen Arbeitstätigkeit einer Führungskraft besteht aus Kommunikation. Letztlich dient diese dazu, Führung hin zu den betriebswirtschaftlichen Zielen zu realisieren, und dazu bedarf es eben auch und gerade psychologischer Kompetenzen. Dabei sollte es jedoch nicht darum gehen, psychologische Kenntnisse strategisch zu nutzen, sondern darum, Menschenbildannahmen zu reflektieren und psychologische Kenntnisse mit humanistischer Haltung gegenüber Mitarbeitern anzuwenden.

Weitere Angaben

Publikationsform:Aufsatz in einem Buch
Schlagwörter:Führung, Kommunikation, Ethik, Gerechtigkeit
Institutionen der Universität:Philosophisch-Pädagogische Fakultät > Psychologie > Psychologie III - Professur für Sozial- und Organisationspsychologie
Titel an der KU entstanden:Ja
Eingestellt am:15. Nov 2011 15:22
Letzte Änderung:15. Nov 2011 15:22
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/7715/