Titlebar

Bibliographische Daten exportieren
Literatur vom gleichen Autor
plus im Publikationsserver
plus bei Google Scholar

Lesezeichen anlegen
 

Chaos vom Feinsten : Berichterstattung zum Amoklauf von Winnenden

Titelangaben

Verfügbarkeit überprüfen

Verhovnik, Melanie:
Chaos vom Feinsten : Berichterstattung zum Amoklauf von Winnenden.
In: Communicatio Socialis. 42 (2009) 3. - S. 288-292.
ISSN 0010-3497

Kurzfassung/Abstract

Ein halbes Jahr ist es her, dass die Meute über Winnenden hinwegfegte. Rund 200 Kamerateams aus dem In- und Ausland, unzählige Journalisten, twitternde „Leserreporter“ und Fotografen waren, noch während sich Tim K. auf der Flucht befand, in das 20 Kilometer nordöstlich von Stuttgart gelegene Städtchen eingefallen. Die Berichterstattung über den Amoklauf an der Albertville-Realschule am 11. März 2009 hat alle Grenzen gesprengt – wieder einmal. Es scheint, als hätte das Medienvolk aus dem Erfurter Schulmassaker von 2002 nichts gelernt, im Gegenteil. Zu heroisierenden Täterdarstellungen und grotesken Verstößen gegen die Persönlichkeitsrechte der Opfer kamen Falschmeldungen über das Internet, gefälschte Gesprächsprotokolle auf einer Website und ein Video, das den Tod des Täters zeigt. Der Amoklauf von Winnenden – ein Amoklauf der Medien? Mit Sicherheit.

Forschungsprojekte

School Shootings. Frames in den Medien und beim Publikum. (Dissertationsprojekt)

Weitere Angaben

Publikationsform:Artikel
Schlagwörter:Winnenden, Amoklauf, School Shooting, Gewaltberichterstattung, Ethik und Medien
Institutionen der Universität:Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät > Journalistik > Lehrstuhl für Journalistik I
Peer-Review-Journal:Nein
Titel an der KU entstanden:Ja
Eingestellt am:05. Jul 2012 10:04
Letzte Änderung:12. Sep 2012 19:53
URL zu dieser Anzeige:http://edoc.ku-eichstaett.de/9365/